• petervanmarwyk

Internal Mobility: Strategische Personalplanung mit autonomem Matching

Der Fachkräftemangel hat Unternehmen sämtlicher Branchen und Größen fest im Griff. Umso schwerer ist es für Recruiter, die passenden Kandidaten für das eigene Team zu gewinnen. Doch warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? In vielen Betrieben lassen sich offene Stellen und Projektverantwortlichkeiten auch durch Mitarbeiter besetzen, die bereits an Bord sind – zumindest in der Theorie. Denn die Praxis zeigt, dass es in vielen Unternehmen, besonders ab einer gewissen Größe, an der Transparenz fehlt, was die Qualifikationen der Teams, die Entwicklungsmöglichkeiten einzelner Personen und die Karrierewünsche der Kollegen angeht. Doch genau diesen Durchblick braucht es, wenn strategische Personalplanung gelingen soll. Das ist auch in den Bereichen besonders wichtig, die sich aufgrund der Digitalen Transformation in nächster Zeit deutlich verändern – einige Abteilungen werden Personal abbauen, während andere Teams händeringend die passenden Fachkräfte suchen. Bereits vorhandene Mitarbeiter können aufgrund ihrer Fähigkeiten und Kompetenzen künftig andere Aufgaben übernehmen, die vielleicht auf den ersten Blick nicht naheliegend sind – wenn ihr Potenzial erkannt wird. Interne Mobilität ist hier das entscheidende Stichwort.


Mehr Durchblick dank smarter Technologie

Die Themen interner Personalfluss, Personalentwicklung, Nachfolgeplanung und der unternehmensübergreifende Wissenstransfer sind eng miteinander verbunden. Denn für all diese Bereiche kommt es vor allem darauf an, welche Fähigkeiten und Kenntnisse inhouse vorhanden sind. Doch das ist in vielen Unternehmen nicht klar identifizierbar. Entsprechend schwer fällt es Verantwortlichen, Vakanzen und Projekte aus den eigenen Reihen zu besetzen, Mitarbeiter maßgeschneidert zu fördern sowie das individuelle Wachstum einzelner Kollegen – und damit das Unternehmenswachstum – voranzutreiben. Hier helfen intelligente Lösungen, die den notwendigen Überblick schaffen und mittels autonomem Matching in Echtzeit Vorschläge für geeignete Besetzungen machen. So erhöhen Organisationen ihre Beschäftigungsfähigkeit und fördern gleichzeitig jeden einzelnen Mitarbeiter genau an den Stellen, an denen es notwendig ist.



Skills statt Jobtitel

Bei der Besetzung offener Vakanzen oder Projektrollen sind individuelle Fähigkeiten und Eigenschaften von zentraler Bedeutung – der jeweilige Jobtitel ist irrelevant. Das Matching von Talent Inside bildet deshalb nicht nur die Lebensläufe aller Mitarbeiter ab, sondern ergänzt diese Informationen außerdem um Skills, Erfahrungen, Karrierewünsche und Ziele, um ein möglichst genaues Bild jedes einzelnen Kollegen zu schaffen. Mit den offenen Stellen und Projektanforderungen geschieht genau das gleiche: Auch hier geht es nicht darum, wie die jeweilige Rolle betitelt wird. Vielmehr liegt der Fokus darauf, welche Anforderungen die Position mitbringt und wie das entsprechende Team zusammengesetzt sein muss, um erfolgreich zu sein. Diese beiden Ebenen – die der Mitarbeiter und die der Vakanzen – bringt Talent Inside zusammen und schlägt auf Basis von Algorithmen autonom die richtige Besetzung für die jeweilige Aufgabe vor.


Der interne Arbeitsmarkt im Unternehmen

Dank der Technologie von Talent Inside entsteht innerhalb einer jeden Organisation ein transparenter interner Arbeitsmarkt, von dem Personalverantwortliche und Teams gleichermaßen profitieren. Während Recruiter ihre offenen Stellen schneller mit internen Kräften besetzen und Personalentwickler die richtigen Karrierepfade für ihre Kollegen entwerfen können, erhalten auch die Mitarbeiter einen verlässlichen Einblick in die Möglichkeiten im Unternehmen. Dank einer nutzerfreundlichen App finden sie alle Karriereoptionen auf einen Klick und erhalten so ihren personalisierten internen Arbeits- und Projektmarkt. Diese neuen Chancen zur Gestaltung der eigenen Karriere fördern die Mitarbeitermotivation und erleichtern Coachings ebenso wie Outplacement-Projekte. Denn wenn einzelne Mitarbeiter die Organisation verlassen müssen, können sie über eine Schnittstelle zum öffentlichen Stellenmarkt rechtzeitig bewerten, welche Vakanzen in anderen Firmen zu ihnen passen, um ihre Karriere aktiv voranzutreiben. Das beugt hohen Abfindungssummen vor und bietet Unternehmen die Möglichkeit, den Outplacement-Prozess konstruktiv im Sinne aller Beteiligten zu gestalten.


Karrieregestaltung per App

Die persönliche Karriere-App gibt Mitarbeitern die Möglichkeit, ihr Profil eigenständig zu pflegen und dort neben ihren fachlichen Kenntnissen und Projekterfahrungen auch persönliche Präferenzen und Karriereziele zu hinterlegen. Durch den Abgleich mit allen internen Stellenangeboten erhalten sie automatisch einen Einblick in ihren individuellen Arbeitsmarkt innerhalb des Unternehmens. Da alle Informationen zum eigenen Profil und den ausgeschriebenen Vakanzen bereits hinterlegt sind, gelingt die Bewerbung auf eine andere Stelle oder eine Projektverantwortung mit nur einem Klick. Außerdem sehen Mitarbeiter sofort, welche Qualifikationen ihnen noch fehlen, um ihre Wunschposition erreichen zu können. So können sie sich gezielt dahingehend fortbilden, den passenden Lernpfad einschlagen und ihre Karriere aktiv gestalten.


Durchblick für alle Beteiligten

Vom transparenten internen Arbeitsmarkt profitieren Unternehmen und Mitarbeiter gleichermaßen. Doch manuell lässt sich dieser nur schwer abbilden – in größeren Organisationen ist es ohne die richtigen technischen Hilfsmittel unmöglich. Talent Inside bietet mit dem autonomen Matching auf Basis intelligenter Algorithmen die passende Unterstützung für alle Betriebe, die Licht ins Dunkel ihres internen Arbeitsmarktes bringen wollen, um HR-Abteilungen zu entlasten und Mitarbeitern neue Perspektiven aufzuzeigen.


Wollen Sie erfahren, wie Sie Ihre strategische Personalplanung mit autonomem Matching auf ein neues Leven heben können? Dann besuchen Sie uns auf der Zukunft Personal am 14.-16. September 2021 in Köln – Halle 4.2, Stand D.23-1. Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch und zeigen Ihnen gern in einer Demo, was TalentInside kann.

4 Ansichten0 Kommentare